10 Jahre LifeSupport - eine Erfolgsgeschichte

 2003

Die Idee, eine Vereinigung für Basic LifeSupport (BLS) und automatisch externer Defibrillation (AED) in der Nordwestschweiz zu gestalten, ist aus dem Bedürfnis der Teilnehmer des ersten BLS / AED - Instruktorenkurses entstanden. Dieser Pilotkurs fand im Mai 2003 statt und wurde nach den Richtlinien des Swiss Resuscitation Council (SRC) durchgeführt. Allen ausgebildeten Instruktoren eine Plattform zu bieten, wonach sie anhand zertifizierten Schulungsunterlagen Wiederbelebungskurse anbieten können, war unser Vereinsziel.

Gleichzeitig musste die Sanität Basel aus Personalmangelgründen immer mehr Kursanfragen ablehnen. Dies war sehr schade, sind doch die RettungssanitäterInnen der Sanität Basel täglich mit Notfällen der unterschiedlichsten Art konfrontiert und somit prädestiniert Ihr Fachwissen an andere Interessierte weiter zu geben.

 

 2004

Am 19.2.2004 erfolgte die Vereinsgründung.

Bereits seit 10 Jahren bemühen wir uns nun und haben uns zum Ziel gesetzt, eine breite Bevölkerungsschicht im Raum Basel in den lebenswichtigen medizinischen Sofort- und Notfallmasnahmen auszubilden.

Vorerst beschränkten wir uns auf Wiederbelebungskurse für Laien und Profis.

Nach einem Jahr folgt die Übernahme der Notfallschulungen der Universitäts-psychiatrischen Klinik Basel. Kurz darauf erfolgt die Zusammenarbeit mit dem Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt -
Rettung / Militär und Zivilschutz (ehemals Einsatzunterstützung). 8 Instruktoren welche jährlich wiederum ca. 400 Angehörige des Zivilschutzes in Reanimation ausbilden, wurden durch LifeSupport aus – und regelmässig weitergebildet.

 

 2006

 2007

Um der Administration Herr zu werden, wurde 2006 ein damals noch sehr kleines Home Office eingerichtet.

Der erste Kurs für Medizinstudenten des 2. Semesters der Universität Basel führten wir im 2007 durch. Seit dem schulen wir jährlich ca.180 Studenten in den BLS- Massnahmen.

Der Gewerbeverband Basel zählt ebenso zu unseren Partner und bietet uns eine ideale Plattform, wo wir ebenfalls jährlich Kurse für Gewerbler  der verschiedensten Branchen anbieten

Die Nachfrage nach Kursen stieg und steigt stetig und der Verein wächst rasant. Das Bürgerspital Solothurn und das Kantonsspital  Luzern konnten als Kompetenzzentren gewonnen werden. Ebenso durften wir immer mehr  Grosskunden zu unserer Kundschaft zählen. Darunter das Bildungszentrum Gesundheit Münchenstein, die Universitären Psychiatrischen Kliniken, Klinik Sonnhalde Riehen, Burkhalter Group Zürich. Pharma-,  Elektro und weitere Industriefirmen sowie eine renommierte Basler Privatbank um nur einige aufzuzählen. Mittlerweile werden auch Kurse in Englisch angeboten.

 

 2010

2010 wurde eine Reorganisation notwendig, um die Vereinsstrukturen den steigenden Kurszahlen anzupassen. Im selben Jahr kamen die neuen Reanimationsrichtlinien des Dachverbandes SRC heraus. Diese wurden umgesetzt, verbunden mit einem neuem Corporate Design und einer neuer Kursstruktur. Ein externer Unternehmensberater sowie ein professioneller Designer wurden hinzugezogen.

Mit der Gestaltung eines branchenspezifischen Notfallkurses erweiterten wir unser Kursangebot und kamen der Nachfrage unseren Kunden nach. Es folgten auch erste Ausbildungserfahrungen in Schulen.

 

 2011

Am 21.06.2011 verstarb völlig überraschend unser ehemaliges Gründungsmitglied Sigi Gysel. Ihm zu Gedenken wurde durch LifeSupport in Riehen auf der Grendelmatte ein AED installiert.

 

 2012

Im Vereinssekretariat gab es 2012 ein Wechsel und dieses wurde neu strukturiert und darauffolgenden Jahr mit einer Datenbank gekoppelt.

 

 2014

In unserem diesjährigen Jubiläumsjahr dürfen wir die 10`000 ste Person ausbilden. Alleine letztes Jahr durften wir 181 Kurse durchführen und dabei rund 2000 Teilnehmer ausbilden.

Eine beachtliche Vereinsleistung – die nur möglich wurde durch den Einsatz aller Mitglieder und weiteren Personen die unsere Ideen in irgendeiner Form unterstützen.

Dem Verein gehören mittlerweilen rund 80 Fachpersonen vorwiegend aus Rettungsdienst und dem Universitätsspital an. Auch die Sanität Basel unterstützt den Verein als Kollektivmitglied und mit seinen knapp 20 Einzelmitglieder.

Unser Slogan: „LifeSupport – Ausbildung durch Profis“! wiederspiegelt unsere Stärke:

Mit viel Elan bringen unsere Kursleiter und Kursassistenten bepackt mit einem riesigen Erfahrungsschatz im Rucksack, den Unterrichtsstoff an Mann und Frau.

Durchwegs  positive Kursevaluationen bestätigen, dass die Kurse bei den Teilnehmern sehr gut ankommen – sei dies bei unseren Grosskunden, bei reinen BLS / AED Kursen oder bei kombinierten Schulungen mit spezifischen Notfallsituationen.

Langsam neigt sich ein bewegtes Jubiläumsjahr dem Ende entgegen.

Einige  kostenlose Jubiläumsaktionen wie z.B. bei verschiedensten Kleintheater erfolgte,  die Ausbildung von 90 Zoo Mitarbeiter ist noch voll im Gange . Auch die Übergabe von 2 gespendeten Zoll - AED`s seitens LifeSupport an den Zolli steht vor der Tür.

Im November folgt innerhalb einer ganzen Woche die für die Gewerbeschule BS kostenlose Ausbildung von ca. 170 freiwilligen Lehrlingen, die sich an dieser von LifeSupport initialisierten Projektwoche „lerne Leben retten“ beteiligen werden.

 

Nun sind erneute Strukturanpassungen geplant, welche uns den Freiraum ermöglichen sollen, um unsere Projektideen und Visionen noch idealer in die Tat umsetzen zu können. Eine Zielsetzung seit Vereinsgründung ist z.B., dass jeder Schulabgänger der obligaten Grundschule vor Schulabschluss eine minimale Reanimationsausbildung erhalten sollte – ganz nach dem Vorbild des Kantons Tessin.

Wir sind überzeugt, dass wir auch im Kanton Basel – Stadt mit vereinten Kräften noch einiges bewirken können und werden.

Daniel Fringeli
Gründungsmitglied und Geschäftsführer

life support

LifeSupport
4000 Basel

+41 76 636 60 33

E-Mail