Referenzen - ein kleiner Auszug
spitex fricktal

2018: 60 Mitarbeitende in einer Grossgruppenschulung mit individuell angepassten Notfallteil für den Arbeitsbereich Spitex. 2019: wiederholt sich der Kurs. Es ist eine längerfristige Zusammenarbeit geplant.

ambimed

Wir schulen seit 2016 medizinisches Fachpersonal mit Grund und Refresherkursen.

Weita-Gruppe

Die Weita Gruppe ist ein in der Schweiz führender Anbieter von Verbrauchsgütern und den damit verbundenen Dienstleistungen für Gastronomie, Industrie, Verwaltungen & Gemeinden, Hotellerie, Medizin und Reinigung.

basel culture

Basel Tourismus Stadtführer werden durch LifeSupport im Falle eines Notfalls bestens ausgebildet.

iwb

Seit 2015 dürfen wir die Angestellten der Kehrichtverwertung der IWB in zwei halbtägigen Kursen (Notfall und Reanimation) schulen, damit auch sie bei einem möglichen Notfall gewappnet sind.

selmoni

In einem klar definierten Ausbildungskonzept werden die Mitarbeiter alternierend in Reanimation und Notfallmassnahmen und deren Refresher alle zwei bzw. drei Jahren aus- und weitergebildet.

zoo basel

Anlässlich unseres 10jährigen Vereinsjubiläums führten wir beim Personal kostenlose Reanimationsschulungen durch (Notfallmassnahmen inkl. Wiederbelebung). Zusammen mit Procamed schenkten wir dem Zolli zwei Defibrillatoren.

hunziker gartenbau

Ein privates Gartenbauunternehmen nimmt seine Verantwortung wahr und schult seine Mitarbeiter regelmässig in den für sie wichtigsten Notfallmassnahmen.

rückgrat physio

Wir schulen bei Rückgrat in Therwil seit 2010 die Mitarbeiter mit viel Erfolg. Es macht immer wieder Freude, in Therwil die Therapeutinnen und Therapeuten in interessanten Refresher-Schulungen weiterzubilden.

indorsia

Bereits seit 2011 finden bei indorsia unsere sehr individuellen, firmenspezifischen Notfall-Schulungen sowie die Reanimationsausbildung statt. Wir dürfen jährlich interessante, fordernde und lebendige Weiterbildungen durchführen.

upk basel

Seit 2005 individuell gestaltete Abteilungs-Schulungen, in denen situative Notfälle inkl. Kreislaufstillstand praktisch durchgespielt werden. Die Teamarbeit sowie die korrekte Alarmierung stehen dabei im Mittelpunkt.

kantonspolizei

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir rund 800 Polizeiangehörige in 48 Kursen à 2h in den praktischen Wiederbelebungsmassnahmen, inklusive vorangehendes e-Learning als Vorbereitung, weiterbilden durften.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen